Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Tipps

Aktuelles - Tipps

Infosession zu internationalen Workcamps und Freiwilligenprojekten für Jugendhäuser

Das Angebot richtet sich an Einrichtungen der OKJA, die ihren Besucher*innen Informationen zu Auslandsaufenthalten oder internationalen Projekten anbieten möchten. IBG (Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten) hat dazu ein kostenloses Angebot entwickelt.   

Deutscher Jugendfilmpreis

Der bundesweite Wettbewerb richtet sich an junge Filmemacher*innen bis 25 Jahre. Es spielt keine Rolle ob der Film in Eigenregie oder als Teamarbeit entstanden ist, zu Hause, in einem Filmprojekt, an der Schule oder Hochschule; egal, ob es sich um einen Realfilm oder einen Animationsfilm handelt, ob Dokumentation oder Spielfilm: Jedes Genre, jedes Format und jede Art der Umsetzung sind zum Wettbewerb zugelassen. Auch das technische Niveau ist nicht so wichtig – es zählen vor allem die Ideen, Geschichten und  Sichtweisen! Einsendeschluss ist am 15. Januar 2021
 

Neue Materialien für die OKJA

16. Kinder- und Jugendbericht - Studienbuch KJA - Video „OKJA als hybride Organisation“
Viel zu lesen, aber spannend für die OKJA: der „16. Kinder- und Jugendbericht“ mit dem Hauptthema politische Bildung und das „Studienbuch Kinder- und Jugendarbeit“ (Hg. Thomas Meyer, Rainer Patjens von der DHBW Stuttgart). Sehr interessant ist auch das Video: „Offene Kinder- und Jugendarbeit als hybride Organisation“ mit Überlegungen zu Struktur, Funktionen, Praxis in der OKJA, ein Vortrag von Moritz Schwerthelm von der Uni Hamburg.

Deutscher Kinder- und Jugendpreis

Der Deutsche Kinder- und Jugendpreis zeichnet jährlich Projekte aus, die sich in beispielhafterweise im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention für die Umsetzung der Kinderrechte einsetzen. Hierbei ist der Aspekt der umfangreichen Beteiligung der Kinder und Jugendlichen bei der Planung und Durchführung der Projekte zentrales Kriterium für die Auswahl der Nominierten. Die Gewinnerprojekte werden mit insgesamt 30.000 Euro geehrt. Die Anmeldefrist endet am 15. Januar 2021.

RAY-Studie zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Jugendarbeit

Aufruf zur weiteren Beteiligung durch Jugend für Europa
Das europäische Forschungsnetzwerk RAY hat eine mehrsprachige Umfrage zu den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Jugendarbeit in Europa gestartet. Erste Ergebnisse aus dem Frühjahr sind bereits veröffentlicht. Bitte beteiligen Sie sich an der Fortführung der Umfrage und helfen Sie mit, zu verstehen, was die Jugendarbeit in diesen Zeiten leistet und was sie benötigt.

Coming Out day – Materialien für die OKJA

Seit 31 Jahren wird am 11. Oktober der Coming-Out-day begangen. Der Schritt nach Außen, das Sich-outen, sorgt für Sichtbarkeit und soll helfen, Homo-, Bi- und Transphobie in der Gesellschaft abzubauen. Der Coming Out day liegt jetzt zwar schon wieder in der Vergangenheit, unterstützt werden können Queere Jugendliche in der OKJA allerdings jeden Tag im Jahr. Tolle Materialien und Tipps, wie das gelingen kann, hat die Fachgruppe Queer des Dachverbands der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Schweiz (DOJ) erstellt.

Der Habibi-Actionbound

Die Landeszentrale für politische Bildung BW bietet nun – ganz coronakonform -politische Bildung über Actionbounds für die Offene Kinder- und Jugendarbeit an. Ein Bound ist eine digitale Schnitzeljagd, die mit euch zusammen passgenau für „eure“ Jugendlichen vor Ort erstellt wird. So wird erfahrbar gemacht, wie viel Alltägliches mit Politik zu tun hat, was Demokratie auch im Kleinen bedeutet und wie sich die Jugendlichen für ihre Interessen einsetzen können.

Wie wirkt sich Corona auf die Jugendarbeit in Europa aus?

Dazu hat das Netzwerk für die forschungsbasierte Analyse der Europäischen Jugendprogramme einen Fragebogen zusammengestellt. Die Ergebnisse der Umfrage sollen Möglichkeiten aufzeigen, wie Politik und Gesellschaft der Jugendarbeit helfen können, mit den Folgen der Pandemie umzugehen und weiter durch die Krise zu kommen. Beteiligen können sich alle, die entweder selbst Angebote der Jugendarbeit in Anspruch nehmen oder diese anbieten und organisieren.

Copyright 2021 Seaside Media. All Rights Reserved.