Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

„Pass halt besser auf!“!
2019-10-09 11:30

„Pass halt besser auf!“!

Fragen rund um die Themen Aufsichts- und Verkehrssicherungspflicht – sei es bei Veranstaltungen, Freizeiten oder ganz einfach im Offenen Bereich der Jugendzentren – sind und bleiben ein Dauerbrenner. So schnell wie sich die Themen und Aktionen in der OKJA verändern, so schnell ändern sich unter Umständen auch die möglichen „Gefahrensituationen“ und damit auch die Fragen zur Verantwortung der Mitarbeiter*innen und schlimmstenfalls zur Haftung bei Unfällen.
Gleichzeitig sind offene, gestaltbare Räume das Markenzeichen der OKJA. Wichtig ist nicht ein vorgegebenes Programm oder Angebot. Priorität hat der Raum für selbstbestimmtes Tun, den die Besucher*innen nach ihren Bedürfnissen nutzen und füllen können. Daraus erwächst dann möglicherweise ein mit den Jugendlichen gestaltetes, konkretes Angebot. Das bedeutet: Eigeninitiative ist gefragt und notwendig. Kinder und Jugendliche erleben sich in besonderer Weise als selbstwirksam und gestalten ihre Freizeit selbstbestimmt - gemeinsam mit anderen.

Der Fachtag in Stuttgart greift diesen Spannungsbogen auf.
Am Vormittag erläutert Prof. Dr. Rainer Patjens die gesetzlichen Vorgaben bezüglich Aufsichts- und Verkehrssicherungspflicht und stellt sie in Bezug zum Arbeitsfeld der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Im Mittelpunkt steht dabei das neu erstellte Rechtsgutachten der AGJF Baden-Württemberg e.V..
Am Nachmittag setzen sich die Teilnehmer*innen mit dem Thema Freiräume in ihrem Arbeitsfeld auseinander. In Arbeitsgruppen wird der eigene pädagogische Umgang zwischen gesetzlichen Vorgaben und den Grundlagen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit reflektiert, sowie darüber diskutiert, was dies für Träger Offener Arbeit und ihre Mitarbeitenden bedeutet.

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation mit der Akademie der Jugendarbeit.

Termin
9. Dezember

Veranstaltungsort
campus.guest
Universitätsstr. 34
70569 Stuttgart

Kosten
60 EURO

Anmeldung  online unter

https://jugendakademie-bw.de/veranstaltungen/veranstaltungsuebersicht/event/92-veranstaltungen-2019/68-pass-halt-besser-auf.html


Inhaltliche Informationen zu den Veranstaltungen
Sabine Pester
AGJF B-W
Tel. 0711 –89 69 15- 34
s.pester@agjf.de



Zurück

Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.