Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Ergebnisse aus der „JuCo III-Studie“
2022-04-29 13:12

Ergebnisse aus der „JuCo III-Studie“

Immer noch haben viele Jugendliche Angst vor ihrer Zukunft. Und trotzdem gestalten junge Menschen ihre Jugend in der Pandemie. Dies zeigt die dritte Befragung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Corona-Zeit. Mehr als 6.000 junge Menschen hatten sich an der Online-Befragung der Universität Hildesheim und der Frankfurter Goethe-Universität beteiligt. Die AGJ bietet flankierend eine Online-Veranstaltungsreihe zu verschiedenen Themenblöcken an.



Studienergebnisse
„Belastet und übergangen“ - so titelte kürzlich eine bundesweite Online-Veranstaltung, in der die „JuCo III-Studie: Mehr Sorgen, dennoch gestalten junge Menschen ihre Jugend in der Pandemie“ vorgestellt wurde. O-Ton zur Veranstaltung war, dass sich die Situation junger Menschen im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Studien verschlechtert hat, z.B. hinsichtlich psychosozialer Belastung, erfahrener Einsamkeit, fehlender Hilfe und Unterstützung auch durch Professionelle, nicht auskömmliche Infrastruktur, Zuwachs an Geld- und Zukunftssorgen und fehlender praktischer Beteiligung junger Menschen. Aber es gab auch positive Zwischentöne, wie die Bemühungen um die Wahlalter-Absenkung, Statements zu mehr Partizipation sowie die Ankündigung von neuen Förderprogrammen des BMFSFJ.

Hier geht es zu den Ergebnissen der JuCo III-Studie:
https://hildok.bsz-bw.de/frontdoor/deliver/index/docId/1326/file/JuCo_3.pdf

Praxistransfer
Mit dem Projekt „Transfer-Talks" verbindet die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) Wissenschaft und Praxis. Im Rahmen einer Podcast- und Veranstaltungsreihe werden neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendliche vorgestellt, diskutiert und dadurch Handlungsempfehlungen für Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe generiert. In fünf digitalen Veranstaltungen in der Form von „Transfer-Frühstücken" am Morgen und acht Podcast-Folgen werden bis Ende August 2022 die Themenblöcke Digitalisierung, Übergänge, Armut, Kinderschutz und Jugend(sozial)arbeit in den Blick genommen.

Termine
Transfer-Talks plant eine Reihe „Transfer-Frühstücke" zu den folgenden Daten und Themenschwerpunkten jeweils donnerstags von 9 bis 10:30 Uhr:
12. Mai 2022: Übergänge
02. Juni 2022: Armut
23. Juni 2022: Kinderschutz
07. Juli 2022: Jugend(sozial)arbeit


Hier geht es zur Projektseite:  https://www.agj.de/projekte/transfer-talks-kinder-und-jugendhilfe-nach-corona.html

Zurück

Copyright 2022 Seaside Media. All Rights Reserved.