Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Druck

Aktuelles - Druck

Gesellschaftliches Engagement von Benachteiligten fördern

Kooperativ in der Kommune demokratisches Engagement von Kindern und Jugendlichen ermöglichen
Mit dem vorliegenden dritten Band geht es darum, wie Akteure im Sozialraum gemeinsam und einrichtungsübergreifend Beteiligung von Kindern und Jugendlichen stärken. Es werden praxisnah konzeptionelle Grundlagen zur Förderung gesellschaftlich-demokratischen Engagements junger Menschen im Sozialraum und der Kommune beschrieben.

"Selbst.verständlich Vielfalt. LSBTIQ gehören dazu"

Die neue Broschüre des Lesben- und Schwulenverband LSVD dokumentiert die Ergebnisse des 4. Regenbogenparlaments 2020 und beschäftigt sich unter anderem mit dem Thema „Lesbische Sichtbarkeit in der Mädchen*Arbeit“

Digitale Räume für analoge Veranstaltungen

Die Arbeitshilfe des Paritätischen Gesamtverbandes gibt Informationen,  Hilfestelllungen und Werkzeuge für die professionellen Übertragung von Präsenzveranstaltungen ins Netz.

„Mit Memes gegen Islamismus?“

Materialien für die politische Medienbildung mit Jugendlichen
Die praxisnahe Publikation wendet sich an pädagogische Fachkräfte und Multiplikator*innen und dient der politischen Medienbildung im Themenbereich Islamismus. Ziel ist es, Jugendliche so zu bestärken, dass sie mit islamistischen Ansprachen in den Sozialen Medien kompetent umgehen können.

Kulturelle Bildung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit II

Das aktuelle Werkbuch.08 gibt „Impulse für Profilbildung, Kooperationen und kommunale Vernetzung“ und informiert über die aktuelle Situation und Themen der kulturellen Bildung in der OKJA.

„Die Corona-Pandemie hat mir wertvolle Zeit genommen“ - Ergebnisse der JuCo-Studie 2

Einsam, fehlende soziale Räume mit den Peers und eingeschränkte Bewältigungsmöglichkeiten - im November 2020 wurde eine zweite bundesweite Online-Befragung von jungen Menschen zu ihren Erfahrungen während der Corona-Zeit durchgeführt. Das Papier präsentiert die ersten Ergebnisse der Erhebung, an der über 7.000 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 30 Jahren teilgenommen haben. Die Studie wurde vom Forschungsverbund „Kindheit – Jugend – Familie in der Corona-Zeit“ der Universitäten Hildesheim und Frankfurt durchgeführt.


Spielend < Abstand > halten

In der Ausgabe 3/2020 der Zeitschrift Gruppe & Spiel werden erprobte Spiele für Drinnen und Draussen, für Spielaktionen und Rallyes kreativ auf die aktuell veränderten Bedingungen umgewandelt.

Entgrenzte Jugend – Offene Jugendarbeit

'Jugend ermöglichen' im 21. Jahrhundert
Die Herausgeber verstehen den Sammelband als Einladung, „über die Zugänge sowie theoretischen und konzeptionellen Perspektiven der ‚offenen Jugendarbeit‘ angesichts der aktuellen Veränderungen des Jugendalters zu diskutieren.“ Entgrenzung von Jugend ist die gesellschaftliche Leitperspektive, insbesondere angesichts der Veränderung der altersbezogenen Grenzen von Jugend, Verschiebung der Grenzen und Übergänge zwischen den unterschiedlichen Lebensbereichen von Bildung, Arbeit, Ökonomie, Freizeit sowie Migration und Mobilität. Zielperspektive ist, wie Jugend unter diesen Umständen ermöglicht werden kann. Als fachliches Paradigma liegt der sozialräumliche Ansatz in fast allen Beträgen des Bandes zu Grunde.

Die AfD und die Jugend

Wie die Rechtsaußenpartei die Jugend- und Bildungspolitik verändern will
In diesem Band werden über 700 parlamentarische Interventionen der AfD zu den Themen Jugendarbeit, Jugendbildung und jugendliche Lebensweisen systematisch analysiert. Ergänzt wird diese materialreiche Auswertung durch eine zweite Studie zu politischen Interventionen der AfD im Arbeitsfeld der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, die auch Umgangsweisen sowie Befürchtungen und Einschätzungen der Betroffenen dokumentiert.

SINUS-Jugendstudie 2020 – Wie ticken Jugendliche?

Die Studie untersucht die Lebenswelten 14- bis 17-jähriger Teenager in Deutschland. Die Fragestellungen in der aktuellen Studie waren: Welche Themen sind der Jugendgeneration wichtig? Wie blicken die jungen Menschen in die Zukunft? Und nicht zuletzt: Wie kommen die Jugendlichen in der Ausnahmesituation der Corona-Krise zurecht?

Verschwörungsmythen, (Online-)Radikalisierung und die Coronavirus-Pandemie

Die Handreichung thematisiert aus einer medienpädagogischen Perspektive, was Verschwörungsmythen sind, was sie gefährlich macht und welche Akteure sie erfinden und missbrauchen. Abgerundet wird sie durch Praxistipps und pädagogische Ansätze zum Umgang mit Verschwörungsmythen.

Engagiert, dabei und anerkannt?! - Islamische Akteure in der Kinder- und Jugendhilfe

Die Handreichung der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ möchte sowohl öffentliche Träger der Kinder- und Jugendhilfe ansprechen, um die Zusammenarbeit mit islamischen Trägern und deren Angebote für Kinder und Jugendliche nachhaltig in kommunalen Kinder- und Jugendhilfestrukturen zu stärken, als auch islamischen Akteuren und Organisationen Unterstützung bieten, die eine Anerkennung als freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe anstreben und bestehende Angebote als Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe sichtbar machen möchten.

"Wie wollen wir leben?"

- Methoden für die pädagogische Arbeit zu Islam, Antimuslimischem Rassismus und Islamismus -
In vielen Workshops mit Jugendlichen in Jugendeinrichtungen und an Schulen im Projekt „Wie wollen wir leben?“ haben sich zahlreiche Methoden bewährt. Zwölf von ihnen, die sie in der Arbeit mit Jugendlichen einsetzen können, veröffentlicht ufuq.de im 52-seitigen Methodenheft. Die Zielgruppe sind Gruppen aus der Offenen Jugendarbeit oder Jugendliche aus Schulklassen.

BILDUNGSORT OJA. Offene Jugendarbeit als Teil der Bildungslandschaft

Die aktuelle Ausgabe des österreichischen Fachmagazins für Offene Jugendarbeit  „Explizit“ dokumentiert die 13. Fachtagung der bOJA (Bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit), die sich aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit dem Bildungsthema beschäftigte und die vielen Potenziale aufzeigte, die Offene Jugendarbeit als wirksamer Player in der Bildungslandschaft bietet.

Wissen, was wirklich gespielt wird…

Krise, Corona und Verschwörungserzählungen
Diese neue Handreichung des Projekts No World Order soll dabei helfen, Verschwörungserzählungen um die COVID-19 Krise zu widerlegen und ihre Verbreitung einzudämmen. Dazu wurden sieben aktuell populäre Verschwörungsideologien zusammengestellt und die in ihnen enthaltenen Missverständnisse, Lügen und Desinformationen aufgedeckt und den entsprechenden Fakten gegenübergestellt.

„AHA! Jungenarbeit kurz erklärt“

Diese neue Mini-Broschüre der LAG Jungenarbeit führt komprimiert – quasi im Hosentaschenformat - in Handlungsfelder der Jungenarbeit ein und möchte damit Interesse wecken, sich vertieft mit der Vielfalt von Jungenarbeit zu befassen.

JIM-Studie 2019 und JIMplus Corona 2020 veröffentlicht

Gutes Timing! Zusammen mit der neuen JIM-Studie erscheint nun die Sonderbefragung JIMplus Corona zum Medienumgang in Bezug auf Lernen und Freizeit in der Corona-Krise. Für die Online-Untersuchung wurden vom 2. bis 6. April tausend Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 19 Jahren in Deutschland befragt.

Eine Generation meldet sich zu Wort – die neue Shell-Jugendstudie

Die 18. Shell Jugendstudie untersucht, wie die Generation der 12- bis 25-Jährigen heute in Deutschland aufwächst: Welche Rolle spielen Familie und Freunde, Schule und Beruf, Digitalisierung und Freizeit. Und ebenfalls: Wie stehen junge Menschen zu Politik, Gesellschaft und Religion? Die Studie zeigt (neue) Entwicklungen auf.

Offene Jugendarbeit in einer digitalisierten und mediatisierten Gesellschaft

Der Endbericht zum Forschungsprojekt „E-YOUTH.works – Offene Jugendarbeit in sozialen Medien als Schutzmaßnahme gegen radikalisierende Internetpropaganda“ aus Österreich nimmt in den Blick, wie die Offene Kinder- und Jugendarbeit Jugendliche begleiten und unterstützen kann, wenn sie mit sogenannten extremistischen Inhalten im Netz in Kontakt kommen.

Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit auf kommunaler Ebene in Baden-Württemberg 2019

Im Mittelpunkt des zweiten Berichts zur Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit auf kommunaler Ebene stehen die quantitativen Ressourcen und Ausbaudynamiken in den einzelnen ausdifferenzierten Arbeitsfeldern der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit in Baden-Württemberg. Es geht um die finanziellen Ausgaben und Fördermittel, die Anzahl hauptamtlicher Fachkräfte in den einzelnen Arbeitsfeldern sowie die Anzahl an Einrichtungen Offener Jugendarbeit mit hauptamtlichem Personal. Ein besonderes Augenmerk wird erstmals auf die von jungen Menschen in Selbstorganisation und ehrenamtlich betriebenen Einrichtungen gelegt. Diese haben im Hinblick auf die bundesweite Jugendzentrumsbewegung einen besonderen Stellenwert in Baden-Württemberg.
 

Copyright 2021 Seaside Media. All Rights Reserved.