Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Druck

Aktuelles - Druck

Mädchen*arbeit Reloaded

Qualitäts- und Perspektiventwicklung (queer)feministischer und differenzreflektierter Mädchen*arbeit
Diese Handreichung bietet Fachkräften und Interessierten Anregungen für die Praxis (queer)feministischer und differenzreflektierte Mädchen*arbeit und hilft die eigene Haltung und Praxis u.a. anhand konkreter Fragen zu reflektieren und sich damit an der Qualitäts- und Standardentwicklung einer differenzreflektierten Mädchen*arbeit zu beteiligen.

IDA-Reader: Das Extremismusmodell

Über seine Wirkungen und Alternativen in der politischen (Jugend-)Bildung und der Jugendarbeit
Wer in der politischen (Jugend-)bildung und Jugendarbeit unterwegs ist, wurde mit ziemlicher Sicherheit schon mit dem Extremismusmodell konfrontiert oder hat es noch vor sich. Der Reader bietet dafür und für die praktische Bildungsarbeit Hintergrundinformationen, Anregungen und Hilfestellung.

Monitor Jugendarmut 2018 räumt mit Vorurteilen gegenüber Jugendarmut auf

3,4 Millionen Kinder und Jugendliche sind von Armut betroffen. Dennoch wird Jugendarmut im Unterschied zu Armut bei Kindern noch immer nicht als wichtiges gesellschaftliches Problem wahrgenommen: Vorurteile prägen das Bild und verstellen den Blick auf betroffene Jugendliche. Im Fokus des 5. Monitors „Jugendarmut in Deutschland“ steht die Gegenüberstellung von Mythen und Fakten im Hinblick auf arme Jugendliche.

Intersektionalität als Bezugspunkt in Jugendarbeit und politischer Bildung?

Herausforderungen eines beweglichen Modells
Das Modell Intersektionalität befasst sich mit der Mehrfachdiskriminierung bestimmter Gruppen in der Gesellschaft, den Folgen für die Betroffenen und den Handlungsmöglichkeiten der Diskriminierung etwas entgegenzusetzen. Susanne Offen beleuchtet das Modell von unterschiedlichen Seiten.  

DIVSI U25-Studie: Euphorie war gestern!

Die Studie des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) gibt einen tiefen Einblick in die Lebenswirklichkeit der jungen Generation in Deutschland im digitalen Zeitalter. Die Zeiten einer unbesorgten Nutzung der sich bietenden technischen Möglichkeiten sind Vergangenheit. Die Ergebnisse zeigen vielmehr: Der Hype ist vorbei, reine Euphorie war gestern.

Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.