Herzlich Willkommen
bei der AGJF

dem Fachverband der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) in Baden-Württemberg.

Jugendhäuser, Jugendzentren, Jugendtreffs, Jugendcafés, Spielmobile, Aktivspielplätze, Jugendfarmen – das ist die Offene Kinder- und Jugendarbeit!

Jugendliche sind…

JETZT BESTELLEN! Poster für Wahlaktionen - #lautstark

Die Materialein zu unserer Kampagne #lautstark sowie das Plakat „Politik Punkten“ sind fertig zum Versand!
Bestellt werden können 5 große Poster mit verschiedenen Statements von Kindern und Jugendlichen sowie Sticker und Plakate zum selbst beschriften. Außerdem gibt es Vorlagen zum selbst ausdrucken. Alle Informationen  hier



AGJF Arbeitsbericht 2020 / 2021

Corona hat im letzten Jahr alles in den Schatten gestellt und auch die Aktivitäten der AGJF dominiert. Unser Arbeitsbericht zeigt, dass wir trotzdem in vielen anderen Bereichen aktiv waren und mit Ausblick auf das nächste Jahr ganz sicher auch bleiben wollen! Zum Download:

AGJF Arbeitsbericht 2020/2021
 
Der Arbeitsbericht kann auch in gedruckter Form bei uns bestellt werden - einfach eine Email an info@agjf.de schreiben.
Die AGJF Mitglieder haben den Bericht schon erhalten.

 

Ab sofort Fördermittel für die OKJA abrufbar!

Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“
Über unsere Partnerin auf Bundesebene, die BAG OKJE e.V., können ab sofort Anträge auf Förderung von Maßnahmen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit gestellt werden. Zur Verfügung stehen insgesamt 1,5 Mio €, die noch in diesem Jahr an Einrichtungen und Träger verteilt werden können!  Weitere Informationen finden Sie hier .

Alle Informationen zu Corona und OKJA an einem Platz

Corona wird uns wohl noch eine Weile begleiten. Deshalb haben wir jetzt die inzwischen umfangreichen Infos übersichtlich auf den „Corona“ Seiten der AGJF Homepage zusammengestellt. Es gibt „Aktuelles“ mit den wichtigsten Neuerungen, Frage und Antworten, Tipps zum Hygienekonzept und natürlich die aktuellen Verordnungen der Landesregierung.
Alles ist  hier zu finden.

Alles Wissen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Das gesammelte Wissen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit aus dem deutschsprachigen Raum an einem Ort: dies ist das Ziel des Projektes „Alles Wissen in der Offenen Jugendarbeit“. Durch intensive Recherche- und Redaktionsarbeit von Fachkreisen aus der Schweiz, Österreich, Bundesrepublik Deutschland und aus Südtirol ist eine online-Plattform entstanden, die eine qualifizierte Auswahl relevanter Fachbeiträge und Medien zur Offenen Kinder- und Jugendarbeit präsentiert. Die Homepage bietet Unterstützung für die fachliche Profilierung, für die Legitimierung der Arbeit und für die Fachkräftegewinnung:

https://www.oja-wissen.info/

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Der Kern der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

FREIRAUM

GESTALTEN UND ENTSCHEIDEN

Die OKJA bietet Kindern und Jugendlichen Freiräume an, die heute selten geworden sind. Die Besucher*innen der Einrichtungen entscheiden selber, was passiert, sie gestalten nach eigenen Ideen und Interessen. Es gibt keine inhaltlichen Vorgaben.

LEBENSWELT

ERNST NEHMEN UND HINTERFRAGEN

Ausgangspunkt der OKJA sind die Erfahrungen und Perspektiven der Kinder und Jugendlichen, so wie sie die Welt sehen. Das bedeutet, Kinder und Jugendlichen wirklich ernst zu nehmen. Es hindert aber nicht am kritisch hinterfragen und diskutieren.

DEMOKRATIE

TEILHABEN UND TEILNEHMEN

Eigene Ideen einbringen, Interessen vertreten und mit denen der Anderen ins Verhältnis setzen. In der OKJA gelten die Spielregeln der demokratischen Gesellschaft. Teilhaben und teilnehmen für alle. Nicht nur im Jugendhaus, auch darüber hinaus im Stadtteil, in der Gemeinde, in der Stadt.

OFFENHEIT

EINFACH KOMMEN

Die OKJA ist offen für alle Kinder und Jugendliche. Es gibt keine Mitgliedschaft oder andere Voraussetzungen. Sie ist offen für die Themen der Kinder und Jugendlichen. Sie ist nicht auf bestimmte Methoden festgelegt. Jeder Tag eine neue Chance.

Copyright 2021 Seaside Media. All Rights Reserved.

23.8.2021 - Veränderung der Corona-VO KJA/JSA

Liebe Kolleg*innen,

seit dem 23.08. gilt eine veränderte Corona-VO KJA/JSA mit nochmal erweiterten Möglichkeiten, vor allem für Angebote mit den so genannten „3G-Personen“.

Die Verordnung findet sich hier: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/verordnung-jugendhaeuser/

Die Erläuterungen dazu findet ihr hier

Die „Gemeinsamen Empfehlungen“ wurden ebenfalls angepasst, sie sind in der aktuellen Version hier zu finden.

Bei Fragen sind wir ab sofort wieder ansprechbar!

Herzliche Grüße